Abgeschlossenheit bringt Fundiertheit

Das Internet ist, anders als gedruckte Medien, ein Medium ohne Limit.
Stets werden in Websites neue Inhalte beigefügt, wodurch sich meist
auch ihre Prioritäten ändern. Bei der Gestaltung eines Hefts müssen
sich die Redakteure vorab genau überlegen, wie die Inhalte positioniert
und priorisiert werden. Dies hat eine inhaltliche Struktur zur Folge,
welche den Web-Angeboten stark überlegen ist.

Hochglanz wirkt

Der Druck auf Papier bietet viel mehr optische und auch haptische
Eindrücke für den Leser. Selbst auf dem schönste Retina-Display wirken
die vielfältigen Farbnuancen und Bilder, aber auch die Typografie, nicht
so beeindruckend wie auf Hochglanzpapier.
Hier werden die Inhalte zum „Erlebnis“ für den Leser.

Entspannen ist angesagt

Kennen wir das nicht alle? So richtig zum Lesen kommen wir
doch erst, wenn wir Zeit haben und entspannen möchten.
Und was nehmen Sie da lieber in die Hand: Ihr Smartphone oder
eines der nett aufgemachten, schön bebilderten Magazine?
Wer zur Zeitschrift oder zum Buch greift, kann genüsslich die Seele
baumeln lassen. Das geht mit einem Printmedium auch viel besser,
weil hier nirgends, wie im Gegensatz zum Tablet-PC, eine Statusmeldung
hier und ein Popup-Fenster dort stört.